Projekt „H2Alpin“ wurde bei der MPREIS Wasserstoffanlage der Öffentlichkeit vorgestellt

Tirol hat ausgehend von privatwirtschaftlich organisierten Codex Partnerschaft des Green Energy Center Europe seit 2014 mit zahlreichen richtungsweisenden Wasserstoffprojekten für internationale Schlagzeilen gesorgt. Dies betrifft insbesondere die im Forschungszentrum HyWest gebündelten Projekte, welche dem Aufbau einer grünen regionalen Wasserstoffwirtschaft in Zentraleuropa dienen.
Das diesbezügliche Speerspitzenprojekt ist die kürzlich in Betrieb gegangene Wasserstoffanlage von MPREIS in Völs, welches zusammen mit der im Aufbau befindlichen Wasserstoffregion Zillertal und das in der Genehmigungsphase befindliche Wasserstoffzentrum der TIWAG beim Inn-Kraftwerk Langkampfen in Kufstein zu einer grünen regionalen Wasserstoffwirtschaft zusammengeführt wird.
Die Vertreter des Landes Tirol haben kürzlich bei der MPREIS Wasserstoffanlage das Forschungsprojekt H2Alpin vorgestellt, welches Daten über den Einsatz von Wasserstoff im Tiroler Bus- und Lkw-Verkehr sammeln soll. Die im Green Energy Center gebündelten Erkenntnisse der bisherigen Wasserstoffentwicklung werden über FEN Reserach in das Projekt eingebracht.